Zahnarzt Dr. Annette Schwilling
Willkommen
Philosophie
Zahnarztpraxis
Leistungen
_Patienten fragen
Kontakt
Impressum

FÜR GUTEN DURCHBLICK

Wir wissen, dass Sie viele individuelle Fragen haben. Und das Recht auf ausführliche, ehrliche Antworten. Daher nehmen wir uns gerne Zeit für Sie zu persönlichen Gesprächen in unserer Praxis.

Aber es gibt auch Fragen, die allgemein und dabei so interessant sind, dass alle die Antwort hören sollten. Diese Fragen möchten wir hier aufgreifen.


Was ist eine Wurzelspitzenresektion? Was ist eine retrograde Wurzelfüllung?

Haben Zähne eine Wurzelfüllung, die nicht korrekt bis zur Wurzelspitze reicht oder hat ein Zahn an der Wurzelspitze viele Nebenkanäle, die schwierig abzufüllen sind, so kann es zu einer Entzündung an der Wurzelspitze kommen.

Oft ist es sinnvoll, die komplette Wurzelfüllung von oben, d.h. von der Krone des Zahnes her zu revidieren. Also das alte Material komplett zu entfernen und eine neue Wurzelfüllung zu legen.

Geht dies nicht, so kann auch die beheerdete Wurzelspitze des Zahne operativ entfernt und somit das Stück der Wurzel gekürzt werden, das die Bakterien enthält.


Wann soll ich mit meinem Kind das erste Mal zum Zahnarzt gehen?

Wenn Sie an den Zähnen oder am Zahnfleisch Ihres Kindes etwas Auffälliges entdecken, dann gehen sie am besten sofort zum Zahnarzt und lassen dies kontrollieren. Das kann in jedem Alter sein. Auch schon bei den ganz Kleinen.

Regelmäßige Kontrollen sind sinnvoll, wenn schon viele Zähne durchgebrochen sind. So ab 2 bis 2,5 Jahren. Bringen sie einfach Ihr Kind mit, wenn sie selbst einen Termin haben und versuchen sie es ohne Druck. Haben sie keine Sorgen, wenn Ihr Kind erst mal skeptisch ist und den Mund nicht aufmachen will. Spielerisch geht es dann oft doch noch. Und wenn nicht...nach ein paar Monaten sieht das meist schon wieder ganz anders aus.

Noch ein Tipp: Haben sie selbst große Angst vorm Zahnarzt, dann soll ein angstfreier Partner oder ein Großelternteil vielleicht mit dem Kind gehen. Kinder merken die Angst der Eltern. Unbewusst überträgt sich die Angst auf das Kind. Das sollte man den Kindern ersparen.


Wann ist die Professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Die Reinigung Ihrer Zähne durch eine Fachkraft ist sinnvoll,

- wenn Sie bereits umfangreichen Zahnersatz haben und diesen möglichst lange erhalten wollen. Zusätzlich Kosten werden so vermieden.
- wenn Ihnen „Problemstellen“ in Ihrem Gebiss bereits bekannt sind (das sind z.B. Nischen, Zahnfleischtaschen, Fehlstellungen )
-wenn Sie ein kariesaktives Gebiss haben
-wenn Sie oder Ihr Kind eine festsitzende Zahnspange (Multi-Band-Technik) tragen und damit ein erhöhtes Kariesrisiko vorliegt
- wenn Sie ein Baby erwarten, und die hormonelle Umstellung ihr Zahnfleisch besonders empfindlich gegen bakteriellen Zahnbelag und somit empfänglich für Entzündungen macht und eventuelle morgendliche Übelkeit Ihre Zähne verstärkten Säureattacken aussetzt
- wenn Sie privat und beruflich größten Wert auf ein strahlendes Lächeln legen


Ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll? Sie kostet ja Geld?

Wissenschaftliche Studien belegen, dass häusliche Mundhygiene allein nur unter optimalen Bedingungen Kariesfreiheit garantiert. Viele Faktoren beeinflussen die Neubildung von bakteriellem Zahnbelag der - wenn er lange genug besteht - letztlich Karies und Parodontitis verursacht. Wird jedoch dieser Belag regelmäßig professionell entfernt, kann der prophylaktische Erfolg nahezu verdoppelt werden. Karies und Parodontitis können verhindert oder deren Verlauf verlangsamt werden.

Bei der professionellen Zahnreinigung werden in unserer Praxis mit speziellem Polieren und anderen Hilfsmitteln wie Zahnseide und Polierstreifen Ihre Zähne zunächst „auf Hochglanz“ gebracht, d.h. der bakterielle Zahnbelag, der vor allem an schwer zugänglichen Stellen haftet, wird gründlich und trotzdem schonend entfernt. Dunkle Tee-, Kaffee- und Raucherbeläge werden ebenfalls beseitigt. Zusätzlich können im Anschluss verfärbte Füllungen neu poliert werden. Wenn es sinnvoll ist, wird noch eine Intensivfluoridierung zum Schutz Ihrer Zähne durchgeführt. Selbstverständlich werden für Sie persönlich die Tipps und Tricks zur optimalen häuslichen Mundhygiene stets aktualisiert.


Mein Kind hat so weiße oder auch bräunlich-gelbe Flecken auf den Zähnen.
Kann man da etwas machen?

Zuerst müsste eine Reinigung der Zähne durchgeführt werden. Sind die Flecken dann immer noch vorhanden, so liegt die Ursache im Inneren des Zahnes. Oft sind diese Flecken angeboren. Bleichen kann manchmal helfen. Hier wird aber der gesamte Zahn aufgehellt, somit verändern sich nicht nur die Flecken, sondern der gesamte Zahn. Oft sind die Flecken dann nicht verschwunden. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten:
Man kann in speziellen Fällen auch eine so genannte Microabrasion durchführen. Mit einer wenig ätzenden Polierpaste werden nur die betroffenen Stellen der Zähne ganz lokal poliert. Die Flecken werden heller oder verschwinden auch. Das hängt davon ab, wie tief die Störung der Zahnstruktur ist. Die Zähne sind danach nicht anfälliger gegen Karies, was von entscheidender Bedeutung ist.